Ein Haus, in dem sich Generationen und Kulturen begegnen

Das Stadtteilzentrum Dahlhausen wurde 1998 mit Unterstützung der Stiftung für Wohlfahrtspflege NRW von der IFAK e.V., dem Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe – Migrationsarbeit, erbaut.

Erstmalig wurden in dieser Einrichtung Angebote für deutsche und nichtdeutsche Senioren und deren Familien neben dem offenen Kinder- und Jugendbereich installiert.

Mittlerweile steht dieses Haus für ein Miteinander der Generationen und darüber hinaus für den Austausch zwischen den Kulturen. 

Mit unseren zahlreichen Angeboten sehen wir uns in dem Programm der Mehrgenerationenhäuser, das vom Bundesfamilienministerium ins Leben gerufen wurde, gut aufgehoben.

Unser multikulturelles Konzept spiegelt sich auch in der Zusammensetzung unserer Teams wieder, bewusst arbeiten hier Menschen unterschiedlicher Herkunft in verschiedenen Bereichen zusammen. 

Auf drei freundlich gestalteten Etagen wird ein vielfältiges Programm für unterschiedliche Alters- und Interessensgruppen angeboten.

Unter dem Motto „Niemand ist zu alt zu lernen, niemand zu jung, um Wissen weiter zu geben“ laden wir interessierte Menschen unterschiedlichster Altersgruppen herzlich  mit ihrem eigenen Können und Wissen, ihren Wünschen und Interessen zur Mitgestaltung, in unser Haus ein. Denn auch Eigeninitiative findet bei uns ihren Raum, so fördern und unterstützen wir  selbst organisierte Gruppen und Aktivitäten, von der Krabbelgruppe bis hin zu Selbsthilfegruppen. 

Andere Kulturen kennen lernen und gemeinsam feiern stärkt das nachbarschaftliche Miteinander, so sehen wir unsere Feste und Kulturveranstaltungen als eine wunderbare Möglichkeit, interessante und interkulturelle Begegnungen zu erleben.

Unser MGH Stadtteilbüro bietet ihnen Montag-Freitag von 9.00-12.00 Uhr, Informationen über alle Angebote unseres Hauses und die unserer Kooperationspartner. Gerne vermitteln wir Sie bei Bedarf auch weiter an zuständige Dienstleister vor Ort.

 

Ansprechpartnerinnen:

Ayse Ertürk (Einrichtungsleiterin)

Martina Warnke und Barbara Weighardt

Tel: 0234/9422336 Fax: 0234/9422338

Mail:stadtteilzentrum[at]ifak-bochum.de